Details entscheiden!

Auf thermischem Weg Kälte zu erzeugen heißt, Energieeffizienz ernst zu nehmen. Konventionelle Planungsansätze sind hierbei nicht immer hilfreich. Soll das Potenzial thermisch angetriebener Kältemaschinen bestmöglich genutzt werden, müssen diese als ein Baustein optimal in das gesamte Hydrauliksystem eingebunden werden. Um die prognostizierten Einsparungen an Elektroenergie auch in der Praxis darzustellen, müssen alle Komponenten sorgfältig dimensioniert werden und optimal zusammenarbeiten können. Die Integration thermischer Kühlung in die Gebäudetechnik birgt nicht selten ein erhebliches Fehlerpotenzial.

In Entwurfs- und Ausführungsplanung legen wir beispielsweise detailliert fest, welche Technologie (Kompressions- und / oder Sorptionskältetechnik) zum Einsatz kommen soll, wie die effiziente Rückkühlung der eingesetzten Wärmeströme erfolgt, ob und in welcher Dimension Speicher erforderlich sind. Natürlich werden sämtliche Bestandteile des Kühlsystems mit dem Ziel eines optimalen Verhältnisses von Investitions- zu Betriebskosten ausgewählt und kalkuliert.

Unsere Planungsleistungen enden nicht mit der Bereitstellung entsprechend temperierten Kaltwassers. Wir konzipieren und dimensionieren auch die projektspezifisch passende Kälteverteilung nach den Grundsätzen der thermischen Behaglichkeit (Klimatisierung) oder optimalen Temperaturanforderung des zu kühlenden Objekts.

Wir planen auf Basis der HOAI (Leistungsphasen 1 bis 9), erstellen je nach Kundenwunsch Leistungsverzeichnisse oder funktionale Leistungsbeschreibungen und entwicklen CAD-basierte Hydraulikschemata nach DIN EN ISO 10628.

Stets berücksichtigen wir unser gemeinsames Ziel, das gesamte Kühlsystem so energieeffizient wie möglich betreiben zu können. Bei all unseren Ausführungen haben wir Ihr Kostenbewusstsein im Blick.